Nachdem die Kirche der Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen nun wieder erstrahlt, werden die Fassaden des Wohnhauses sowie Teile des Hauptgebäudes in Arbeit genommen: Risse und Beschädigungen werden gespachtelt und dann mit einem frischen Anstrich versehen.